Update 17. November 2011

Be 4/10 vorher Be 4/8 "Das blaue Bähnli" des Regionalverkehrs Bern-Solothurn (RBS)

Be 4/8 des RBS
Be 4/8 des RBS

Gelenktriebwage Be 4/8

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts verbindet das "Blaue Bähnli" die Vorotsdgemeinde Worb mit der Stadt Bern. Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) betrieb diese Linie mit dem aus dem Zürcher Tram 2000 abgeleiteten, dreiteiligen Gelenktriebwage Be 4/8.

Be 4/10
Be 4/10

 

Seit dem Fahplanwechsel am 12. Dezember 2010 wurde die Linie G als neue Tramlinie 6 in Tramnetz von BernMobil integriert. Sie wurden um ein viertes, niederfluriges Teil erweitert. So wurden sie zur Be 4/10. Die anfänglichen Probleme durch die erheblichen Quietschgeräusche, welche in engen Kurven entstanden, konnten durch neue Radsätze weitgehend eliminiert werden.

 

 

Technische Details (Quelle: RBS)

Typenbezeichnung

Be 4/10 81-89

Anzahl Fahrzeug

9

Erste Inbetriebsetzung

Dezember 1987

Erweiterung um Niederflur-Sänfte

2010

Einsatzgebiet

Worb Dorf – Fischermätteli (als Linie 6 von BERNMOBIL)

Sitzplätze

88 (insgesamt); in der Sänfte 14 plus 1 Klappsitz

Stehplätze

ca. 60 (insgesamt); im Niederflurbereich ca. 10

Fahrzeuglänge (mit Sänfte)

39,8 m

Fahrzeugbreite

2,2 m

Fahrzeughöhe

3,5 m

Höchstgeschwindigkeit

65 km/h

Leergewicht

45,6 t

Anzahl Triebachsen

4

Anzahl Achsen insgesamt

10