Dresden

Für Tramfreunde ist die Stadt Dresden ein Paradies. Dresden ist eine Tramstadt. Die gelben Kompositionen sind aus dem heutigen Stadtbild nicht wegzudenken. Immer mehr tauchen auch Wagen mit Ganzwerbungen auf. Das Stadtbild gewinnt damit an Farbigkeit. Es gibt Orte bzw. Tramknotenpunkte, wie z.B. der Postplatz, wo ich in Spitzenzeiten 8 Tramkompositionen an den Haltestellen der verschiedenen Richtungen und in Wartepositionen gezählt habe.

 

Der Nahverkehr in der Stadt Dresden wird von den Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) durchgeführt.

 

Kurzer Abriss der Geschichte:

Im Jahr 1838 wurde in Dresden eine erste Pferdeomnibus-Linie eingerichtet. Dieser Linie folgten weitere bis schliesslich 1872 die erste Pferde-Strassenbahnlinie eröffnet wurde.

 

Im Jahr 1900 erfolgte die Elektrifizierung des Strassenbahnnetzes und die letzte Pferdestrassenbahnlinie wurde eingestellt. Es exisitierten  damals zwei Gesellschaften nämlich

  • Die Dresdner Strassenbahn-Gesellschaft
    und
  • die Deutsche Strassenbahngesellschaft.

 

Am 30. Dezember 1905 wurden beide Gesellschaften von der Stadt Dresden übernommen. Die Stadt sorgte für einen einheitlichen Fahrzeugpark und eine gesamtheitliche Linienpolitik.

 

Dresdner Strassenbahn AG

Am 1. Januar 1930 wurde die städtische Strassenbahn wieder in eine private Firma umgewandelt und die Dresdner Strassenbahn AG gegründet.

Im Herbst 1931 wurde erstmals die berühmteste Investition dieser neuen Gesellschaft eingesetzt, der Grosse Hechtwagen. Auch nach dem Krieg wurden noch Wagen dieses Typs ausgeliefert.

 

Die Luftangriffe am 13. und 14. Februar 1945 fiel das Omnibusnetz weitestgehend aus. Nach ausserordentlichen Anstrengungen gelang es den Strassenbahnverkehr in Dresden am 12. Mai 1945 teilweise wieder aufzunehmen. Bis zur vollen Betriebstauglichkeit aller Strecken in der stark zerstörten Innenstadt dauerte es aber bis in den Sommer 1945.

Während der Zeit der DDR wurde die Dresdner Strassenbahn AG als Volkseigerer Betrieb (VEB) unter der Bezeichnung Verkehrsbetriebe der Stadt Dresden VEB weitergeführt.

 

Ende der 1980er stellten die Verkehrsbetriebe die Lackierung auf die Stadtfarben Schwarz und Gelb um und am 16. August 1993 wurde der Betrieb in die heutige Rechtsform unter dem Namen Dresdner Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft umgewandelt.

 

Fahrzeuge (Angaben gemäss DVB-Homepage/Wikipedia)

NGTD12DD Niederflurgelenktriebwagen
NGTD12DD Niederflurgelenktriebwagen

 

Baujahr

2003 - 2005
2009 - 2010

Hersteller

Bombardier Transportation

Fahrzeuganzahl

32 (+11)

Fahrzeugnummern

2801 - 2832

Fahrzeuglänge

45 m

Sitzplätze / Stehplätze
(4 Pers./m²)

107 / 153

Höchstgeschwindigkeit

70 km/h

 

 

NGTD8DD Niederflurgelenktriebwagen
NGTD8DD Niederflurgelenktriebwagen

 

Baujahr

2006 - 2009

Hersteller

Bombardier Transportation

Fahrzeuganzahl

4o

Fahrzeugnummern

2601 - 2840

Fahrzeuglänge

45 m

Sitzplätze / Stehplätze

69 / 102

Höchstgeschwindigkeit

70 km/h

NGT8DD Niederflurgelenktriebwagen
NGT8DD Niederflurgelenktriebwagen

 

Baujahr

2001 - 2002

Hersteller

DWA Bautzen

Fahrzeuganzahl

23

Fahrzeugnummern

2701 - 2723

Fahrzeuglänge

41 m

Sitzplätze / Stehplätze

112 / 144

Höchstgeschwindigkeit

70 km/h

 

NGT6DD-ER und -ZR Niederflurgelenktriebwagen
NGT6DD-ER und -ZR Niederflurgelenktriebwagen

 

Baujahr

1995 - 1998

Hersteller

DWA Bautzen

Fahrzeuganzahl

60 (13 Zweirichtungsfz.)

Fahrzeugnummern

2501 - 2747
2581 - 2593 (ZR)

Fahrzeuglänge

30 m

Sitzplätze / Stehplätze

72 / 112
88 / 96 (ZR)

Höchstgeschwindigkeit

70 km/h

 

Baujahr

1968 - 1983 / 1992 - 1994 Modernisierung

Hersteller

CKD Praha

Fahrzeuganzahl

ca 90 

Fahrzeugnummern

224 001 - 224 121
2581 - 2593 (ZR)

Fahrzeuglänge

15 m

Sitzplätze / Stehplätze

26 / 48

Höchstgeschwindigkeit

60 km/h


Bemerkung: Diese Fahrzeuge werden im Laufe 2009 ausser Betrieb genommen.

 

CarGo Tram
CarGo Tram

 

Baujahr

2000

Hersteller

Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH

Fahrzeuganzahl

5

Fahrzeugnummern

202 001 - 202 005

Fahrzeuglänge

Triebkopf ca. 12m
Mittelw.    ca. 12m

Zuladung

7,5 t bzw. 15 t

Höchstgeschwindigkeit

50 km/h


Die Fotogallerie der Trams in Dresden